Vitamin A

Vitamin A ist ebenfalls eines der fettlöslichen Vitamine und gehoert zu den Antioxidazien. Es hat Auswirkungen auf deinen Sehvorgang, die Genregulation (Zellwachstum/-differenzierung, Reproduktion und Embryogenese) und den Aufbau bzw. Erhalt verschiedener Gewebestrukturen wie z.B. der (Schleim)Haut, Knochen und Bindegewebe. Dein Körper produziert Vitamin A durch Umwandlung aus deiner Nahrung. In der Ernährung finden wir in pflanzlichen Quellen meist die inaktive Vorstufe (das Betacarotin) in gelben und grünen Gemüsesorten wie Karotten, Spinat, Grünkohl und Fenchel. In tierischen Quellen ist es als Speicherform (Retinylester) bspw. in Leber, Fisch und Eiern zu finden. Nikotin, Alkohol und Koffein entziehen deinem Koerper Vitamin A.

Gründe für die Veränderung meiner Werte

Gründe für einen Mangel sind z.B.: – zu geringe Zufuhr mit der Nahrung, – reduzierte Aufnahmefähigkeit (z.B. bei chron. Darmerkrankungen oder akuten Magen-Darm Erkrankungen), – erhöhter Bedarf (z.B. während der Schwangerschaft), geringere Speicherfähigkeit (z.B. bei Alkoholabhängigkeit mit einhergehender Leberschädigung)

When should I get tested?

Bei begründetem Verdacht auf einen Mangel – im besten Fall durch eine*n Ärzt*in festgestellt. Allerdings werden Vitamin A, C und Biotin Spiegel Bestimmungen eher selten durchgeführt, da man sie meistens in ausreichender Form mit einer ausgewogenen Ernährung zu sich nimmt. Ja auch mit der gelegentlichen Pizza oder der Packung Chips zwischendurch.