Allergietest

Eine Allergie ist eine überschießende Reaktion deines Körpers auf bestimmte Stoffe aus der Umwelt. Mit unserem Allergietest auf 90 Allergene wird deine Immunreaktion im Blut untersucht. Ein positives Ergebnis deines Allergietests bedeutet erstmal nur, dass dein Immunsystem Antikörper (IgE) gegen die getesteten Allergene gebildet hat. Er beweist aber noch keine Allergie! Es bedeutet auch nicht, dass du direkt verschiedene Lebensmittel von jetzt an komplett meiden sollst (auch wenn viele Tester genau das getan haben und es zu Besserungen ihrer Symptome führen konnte). Um herauszufinden, gegen welche Lebensmittel du wirklich allergisch bist, solltest du eine individuelle Ernährungsberatung durchführen. Da werden nicht nur deine persönlichen Allergieauslöser ermittelt, sondern auch die Verstärker. Es gibt da eine Reihe von Triggern, die beeinflussen wie du auf verschiedene Nahrungsmittel reagierst.

Was veranlasst meine Allergien sich zu verändern?

Dein Immunsystem arbeitet unentwegt zu deinem Schutz, was manchmal hilfreich, manchmal störend – im Falle von tränenden Augen und laufender Nase – empfunden wird. Da es ständig im Einsatz ist, können sich auch deine Reaktionen auf Reizstoffe ändern, je nachdem, wie dein System diese interpretiert und Gegenmaßnahmen einleitet. Hast du erst einmal einen Einblick, was eine Reaktion auslöst, kannst du dies meist therapeutisch oder medikamentös behandeln.

Wann sollte ich mich testen lassen?

Spätestens nach einer allergischen Reaktion macht eine Testung Sinn, um den Auslöser einzugrenzen. Bei einer Neigung mehrere Allergien zu entwickeln (z.B. als Atopiker bei Vorliegen von atopischer Dermatitis (= Neurodermitis) oder allergischem Asthma). Manche Allergene prädisponieren zu Kreuzallergien, was bedeutet, dass man sowohl allergisch auf Pollen, als auch auf manche Obstsorten, Hülsenfrüchte oder Nüsse reagieren kann.

Was wird getestet?

Wir testen Dich auf eine Vielzahl von möglichen Allergenen:

  • 32 Allergien der Atemwege wie z.B. Hausstaub, Hasel, Weide, Bienen und Wespengift…
  • 8 Allergien auf Haar und Gewebe von z.B. Katze, Hund, Maus, Ratte, Pferd…
  • 8 Arten von Gemüse wie z.B. Tomate, Sellerie, Gemüsemix
  • 7 Arten von Allergenen Pollen wie z.B. Erle, Birke, Eiche, Wiesengras, Grasmix
  • 6 Allergenen Nusssorten wie z.B. Erdnuss, Sesam, Walnuss, Haselnuss, Nussmix
  • 4 Allergene Fleischsorten Arten von Gewürzen
  • 4 Arten von Körnern: Weizen, Gerste, Reis, Buchweizen
  • 5 Früchte: Pfirsisch, Apfel, Erdbeere, Frucht- und Zitrusmix
  • 5 Weitere wie z.B.  Backhefe, Kakao, Seidenraupemöglichen